www.michael-
buhlmann.de

Kompendium
Mittelalter

Latein, Mittellatein

Latein als Wissenschaft ist die Beschäftigung mit der lateinischen Sprache in philologischer und historischer Hinsicht. Mittellatein heißt das mittelalterliche Latein.

Sprache: Latein, die lateinische Sprache ist vor rund 2700 Jahren entstanden und war zunächst die Sprache der Römer, der Einwohner des sich zur Stadt entwickelnden Roms. Mit dem politischen Aufstieg des Stadtstaates Rom zur den Mittelmeerraum beherrschenden Weltmacht (Imperium Romanum) verbreitete sich die lateinische Sprache von England bis nach Syrien. In die Epochen der mittleren und späten Republik sowie der römischen Kaiserzeit fallen die lateinische Vorklassik, Klassik und Nachklassik. Die klassische Zeit der lateinisch-römischen Literatur im 1. vorchristlichen bis 1. nachchristlichen Jahrhundert ist verbunden mit besonderen Leistungen in Dichtung, Rhetorik und Geschichtsschreibung. Die Nachklassik klingt im 3. Jahrhundert, im Zeitalter der Krise des römischen Kaiserreiches, aus. In der Spätantike, im 4. und 5. nachchristlichen Jahrhundert, verstärkten sich sprachliche Entwicklungen, die das sog. Vulgärlatein, das Lateinische als Volkssprache, von der Hochsprache des schriftlichen Latein weiter abkoppelten. Auch die Schriftsprache unterlag - etwa in der Aussprache - Veränderungen. Das Latein des Mittelalters, das sog. Mittellatein, war die Sprache der christlichen Kirche, der Bildung und der Wissenschaften (Theologie, Philosophie, artes liberales). Der Humanismus des 15. und 16. Jahrhunderts ahmte mit seinem "neuen" Latein das der klassischen römischen Antike nach. Latein blieb in der frühen Neuzeit eine wichtige überregionale Sprache, doch nahm seine Bedeutung vom 18. bis 20. Jahrhundert stetig ab.

MBLateinGrammatik

Literatur: Berschin, Walter, Griechisch-lateinisches Mittelalter. Von Hieronymus zu Nikolaus von Kues, Bern-München 1980; Habel, Edwin, Gröbel, Friedrich, Mittellateinisches Glossar (= UTB 1551), Paderborn 2. Aufl. 1989; Janson, Tore, Latein. Die Erfolgsgeschichte einer Sprache, Hamburg 2006; Langosch, Karl, Profile des lateinischen Mittelalters. Geschichtliche Bilder aus dem europäischen Geistesleben, Darmstadt 1965; Lateinische Sprache und Literatur des Mittelalters, hg. v. Alf Önnerfors; Schulz, Hermann (Hg.), Mittellateinisches Lesebuch. Auswahl aus dem lateinischen Schrifttum des Hochmittelalters, 2 Bde., Paderborn 4. Aufl. 1978; Vossen, Carl, Mutter Latein und ihre Töchter. Weltsprachen und ihr Ahnenpaß, Düsseldorf 12. Aufl. 1984

Bearbeiter: Michael Buhlmann