www.michael-
buhlmann.de

Aktuelles

2014-2018
1414-1418: 600 Jahre Konzil von Konstanz

 

1414/18 - 2014/18

600 Jahre Konzil von Konstanz

Konstanzer Konzil: Das spätmittelalterliche Konstanz war das Umfeld, als von 1414 bis 1418 dort das Konzil von Konstanz zusammentrat. 600 bis 700 Geistliche, darunter 300 Bischöfe, und ebenso viele weltliche Große und Gesandte berieten unter der Leitung des römisch-deutschen Königs und Kirchenvogts Sigismund (1410-1437) über die Einheit der Kirche (causa unionis) und das Ende des Großen Papstschismas (1378-1417), über die Einheit im Glauben (causa fidei) und die Reform der Kirche (causa reformationis). Vor dem Hintergrund des Konstanzer Konzils spielten sich u.a. die politischen Auseinandersetzungen zwischen Herzog Friedrich IV. von Österreich (1386/1402-1439) und König Sigismund ab. Weiter waren Äbte zahlreicher Klöster auf dem Konzil vertreten, u.a. Abt Johannes III. Kern vom Schwarzwaldkloster St. Georgen (1391-1427), der im Jahr 1417 mit das Provinzial- und Reformkapitel der benediktinischen Ordensprovinz Mainz-Bamberg im Konstanzer Kloster Petershausen leitete.

Michael Buhlmann, Das Konstanzer Konzil und das Kloster St. Georgen im Schwarzwald, Essen 2014 [408 kB]
Michael Buhlmann, Das Konstanzer Konzil und Villingen. Die politischen Auseinandersetzungen zwischen Herzog Friedrich IV. von Österreich und König Sigismund, Essen 2014 [418 kB]

 

... und Vergangenes